Buddhistische Weisheiten Es gibt keinen Weg zum Glück. Glücklichsein ist der Weg. (Siddhartha Gautama, Begründer des Buddhismus, erster Buddha)

 

Buddhistische Weisheiten  Wahrheit

Hier finden Sie traditionelle und moderne Weisheiten zum Thema Wahrheit aus dem reichen Schatz des Buddhismus für jeden Tag des Jahres.

Seite: 1 2 |

  • Buddhismus,Weisheiten,Zen Buddhismus,Dalai Lama,Tibetischer Buddhismus,Buddha,Erwachter,Siddhartha Gautama,Zitate,Sprüche

  • Beherrsche dein Sinne, all das, was du schmeckst und riechst, was du siehst und was du hörst. In allem sei ein Meister, in dem was du tust, sagst und denkst. Beruhige deinen Körper, beruhige deinen Geist. Durch deine eigene Anstrengung erwache, beobachte dich und lebe glücklich. Folge der Wahrheit des Pfades, denke darüber nach, mach ihn dir zu eigen, lebe ihn. Er wird dich immer stützen.Buddhistische Weisheit
  • Man sollte sich nicht unbedingt auf die Worte der alten Meister verlassen, sondern an das denken, was wirklich wahr ist.
  • Verletzung lebender Wesen, Lüge und Verleumdung meidet und verabscheut der Gerechte. Er redet die Wahrheit und ist truglos gegen die Menschen. Worte redet er, die Eintracht stiften.
  • Deine Seele findet ihren Pfad in ein helleres Licht durch deine ruhige Geisteshaltung. Was schwer fassbar und trügerisch ist, löst sich selbst in kristallklares Nichts auf. Unser Leben ist nichts anderes als eine lange und beschwerliche Suche nach der Wahrheit.Buddhistische Weisheit
  • Du kannst nicht nach der Wahrheit suchen, bevor Du sie nicht in Dir gefunden hast! Findest Du sie nicht in Dir, wirst Du die Wahrheit anderer niemals sehen, fühlen und Leben können.Buddhistische Weisheit
  • Glaubt den Schriften nicht, glaubt den Lehrern nicht, glaubt auch mir nicht. Glaubt nur das, was ihr selbst sorgfältig geprüft und als euch selbst und zum Wohle dienend anerkannt habt.
  • Wahre Liebe bedeutet Weisheit. Man liebt einen anderen, aber am Ende geht oder stirbt der geliebte Mensch. Dann wehzuklagen und voller Sehnsucht an den Gegangenen zu denken, nach dem zu greifen, was sich verändert hat, ist Leiden, nicht Liebe. Wenn wir mit dieser Wahrheit ganz eins sind, nicht mehr verlangen, wird die Weisheit oder Wahre Liebe, die über das Verlangen hinausgewachsen ist, unsere Welt erfüllen.Buddhistische Weisheit
  • Wahrhaftige Worte sind nicht angenehm. Angenehme Worte sind nicht wahrhaftig.
  • Konditioniert von unserer Gesellschaft, die eine Inkarnation der Ablehnung der Wirklichkeit darstellt, schützen wir uns vor allen Schwierigkeiten, vor allen direkten Unannehmlichkeiten. Unsere Anstrengungen, unsere Unsicherheit zu leugnen, gegen den Schmerz, den Tod und den Verlust zu kämpfen und uns selbst vor einer Einsicht in die elementaren Wahrheiten über die natürliche Welt und unsere eigene Natur zu schützen, verbrauchen wir viel von unserer Energie.
  • Es streiten doch untereinander und widersprechen einander nur die Menschen, die lediglich einen Teil der ganzen Wahrheit sehen.Buddhistische Weisheit
  • Buddhismus,Weisheiten,Zen Buddhismus,Dalai Lama,Tibetischer Buddhismus,Buddha,Erwachter,Siddhartha Gautama,Zitate,Sprüche

Seite: 1 2 |

Header image "Buddha Tooth Relic & Museum, Singapore" by John Gillespie, licensed under CC BY-SA 2.0, cropped from original